Mittwoch, 14. Oktober 2015

[Rezension] Viele bunte Sachen suchen mit Jakob und Conni - Wimmel-Zirkus-Spaß





  • Preis: 9,99€
  • Auflage: 1. Auflage 2014
  • ISBN-13: 978-3-551-17035-4
  • Sterne: 3,5/5
  • ab 24 Monaten










Klappentext
Hereinspaziert, hereinspaziert! Jakob und Conni freuen sich. Zirkus Flox ist in der Stadt und sie dürfen mit Mama und Papa eine Vorstellung besuchen. Clowns, Tiere, Musiker, Akrobaten und noch viel, viel mehr gibt es hier rund um den Zirkus zu entdecken . Komm, such doch mit.

Inhalt und Aufmachung
Auf der Vorderseite des Umschlags ist (wie sich das für ein solches Buch gehört) ein Wimmelbild zu sehen. Abgebildet ist der Zirkus Flox, der seine Tore geöffnet hat und neugierige Besucher anlockt. Die Rückseite des Einbandes stellt und einige der Charaktere vor, die sich im Innern des Buches, auf fast jedem Bild, erneut versteckt haben. Auf sieben Doppelseigen Bildern, mit kurzem Text und je zwölf gesuchten Gegenständen und Personen, erfreut uns dieses Buch mit einer fortlaufend erzählten Geschichte vom Eintreffen des Zirkus über den Aufbau, die Attraktionen bis hin zur Abreise.

Meine Meinung
Emma und ich sind große Conny Fans, seit wir die Serie entdeckt haben. Ebenso hoch waren dann auch meine Erwartungen an Emmas Reaktionen auf das Buch. Die fielen anfangs aber eher verhalten aus. Naja sie ist jetzt 28 Monate alt, also gerade so am Anfang des Alters des eigentlichen Zielpuplikums. Anders als in der Serien, die durch ihre unaufgeregte, immer frohe Art Wissen zu vermitteln und alltägliches zu erklären und näher zu bringen, besticht dieses Buch durch recht große Unruhe auf den Bildern. Die Figuren sind sehr klein gezeichnet, selbst für ein Wimmelbuch herscht auf den Bildern eine wahre Flut an Personen und Ereignissen. Da fällt es schwer, sich in die jeweilige Szene hinein zu versetzen und „ein zu lesen“. Es fällt auf, dass die meisten Bilder relativ monoton in der Farbgestaltung sind. Die Zirkuswagen und der Boden sind im matten, hell Gelb gehalten. Ein wenig mehr Abwechslung von Szene zu Szene wäre sicherlich ansprechender für das Auge von jung und alt.

Fazit
Trotz aller Kritik ein nettes und gelungenes Buch, wenn man nicht die Serie als Maßstab hernimmt. Es eignet sich eher für Kinder ab dem dritten Lebensjahr, wird diesen aber sicherlich, durch die hohe Informationsvielfallt und Möglichkeiten zu entdecken und phantasieren, immer wieder einige nette Stunden bereiten.

Sterne
3,5 von 5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower