Sonntag, 10. Januar 2016

[Rezension] Missing Girl – Verschollen von E. E. Cooper


Missing Girl – Verschollen



  • Preis 19,99€
  • Gebundene Ausgabe
  • 304 Seiten
  • HarperCollins 
  • erschienen am: 12. Dezember 2015
  • ISBN-13: 9783959670159
  • Sterne: 5/5










Klappentext
Willst du nicht auch manchmal verschwinden? Einfach ausbrechen. Dir keine Gedanken mehr über andere machen. Dorthin fliehen, wo niemand dich kennt. Und den ganzen Scheiß zurücklassen … Kalah und ihre Freundinnen Beth und Britney sind unzertrennlich. Bis Beth an ihrem achtzehnten Geburtstag spurlos verschwindet. In der Highschool machen Gerüchte die Runde: Hat sich Beth heimlich mit Britneys Freund getroffen? Ist sie wirklich weggerannt? Bevor Kalah die Wahrheit herausfinden kann, erschüttert der Selbstmord einer Mitschülerin die ganze Highschool. Immer tiefer gerät Kalah in den Sog eines psychologischen Verwirrspiels, dessen tödliche Regeln sie nur langsam begreift … Ein rasanter Thriller um eine obskure Freundschaft, dunkle Geheimnisse und eine Liebe, die zur Besessenheit wird.

Meine Meinung
Ja, einfach manchmal nur weglaufen, ganz weit weg. Wo man sich nicht um andere kümmern muss, die Eltern nicht nerven, die Schule einen nicht stresst und die Freundinnen einem auf den Zeiger gehen. Wer kennt dieses Gefühl nicht auch noch aus seiner Schulzeit?

Die Hormone spielen verrückt, Liebeskummer ist auch keine feine Sache und trotzdem gehört es leider dazu. Die drei Freundinnen kennen dies nur all zugut. Highschool, eigentlich tolle Jahre eines Teenagers. Doch bei den Mädels geht alles drunter und drüber.

Beth, eine aus der Clique, verschwindet an Ihrem 18. Geburtstag spurlos, lange Zeit gibt es kein Lebenszeichen von ihr. Die beiden Freundinnen sorgen sich, doch nach kurzer Zeit gibt es Gerüchte, warum das junge Mädchen weggelaufen ist. Gerüchte, die die angesehene Britney dermassen treffen, dass sie keinen anderen Ausweg mehr sieht, als Selbstmord zu begehen.

Das muss man sich mal vorstellen, wie verzweifelt muss man eigentlich sein, um diesen Weg zu gehen? Aber genau das zeigt auch, wie labil die Psyche eines jungen Menschen in diesem Zeitraum ist. Sie wissen nicht, an wen sie sich wenden können, wenn sie was bedrückt, Eltern sind uncool, Lehrer sowieso. Alles wird auf die Goldwaage gelegt, man ist sofort erschüttert und am Boden zerstört. Man flüchtet in Selbstmitleid, kann die Dinge kaum vernünftig klären.

Doch eigentlich sind genau für so was Freundinnen da oder nicht? Nur blöd, wenn das Gerücht stimmen sollte, dass die Freundin was mit dem eigenen Freund hat. Kann man das dann so einfach klären? Denke nicht, man ist enttäuscht, wütend, verzweifelt.....

Britney wählt den drastischsten Weg, den man nun wählen kann, sie bringt sich um. Alle sind entsetzt, so war sie doch eine der beliebtesteten Schülerinnen, war hoch angesehen, jeder mochte sie. Man dachte, ihre Beziehung sei stabil und niemand ahnte diesen drastischen Schritt voraus.

Der Autor schafft es hier gekonnt, dieses brisante Thema dem Leser näher zu bringen. Ein Jugendthriller, der seine Wirkung nicht verfehlen wird, der zum nachdenken anregt, der einen genauer hinsehen lässt. Der leichte Schreibstil sorgt dafür, das man der Handlung gut folgen kann, man fliegt förmlich durch das Buch.

Von Spannung mag man kaum schreiben da es etwas bizzar ist, ein Tod ist nicht spannend. Aber der Autor schafft es, dass man das Buch nicht aus der Hand legen mag um zu erfahren, wie es mit den Freundinnen weiter gehen wird.
Das Ende ist unerwartet und kleine Fragen sind mir offen geblieben. trotz allem bekommt das Buch 5 Sterne, da der Inhalt fesselnd ist, der Plot einem ans Hertz geht.

Die Charaktere sind realistisch dargestellt worden, genau so stelle ich mir Kids an der Highschool vor. Man kann sich also gut in die Gefühle und Gedanken der Teenager versetzen und erlebt alles hautnah mit.

Fazit
Ein Jugendthriller der nicht ausgedacht wurde sondern wirklich so jeden Tag passieren könnte. Man muss sensibel für die Bedürfnisse dieser Alterklasse nehmen und einfach mal genauer hinsehen und ggf. nachfragen

Sterne
*****

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen