Samstag, 19. März 2016

[Rezension] Spellcaster - Dunkler Bann von Claudia Gray



  • Preis: 14,99€
  • broschiert
  • Seiten: 304
  • Verlag: HarperCollins
  • erschienen am: März 2016
  • ISBN: 978-3959670265
  • Jugendbuch von 12-16 Jahren
  • Sterne: 5/5
  • Band2



Gut gegen Böse - Hell gegen Dunkel
Wer wird gewinnen?

Klappentext
Endlich kann Nadia aufatmen: In der Nacht von Halloween ist die dunkle Zauberin Elizabeth in den Flammen umgekommen. Und in Mateo hat sie nicht nur ihre große Liebe gefunden, sondern auch einen treuen Verbündeten. Mit ihm verbindet sie ein magisches Band, das ihr neue Kräfte verleiht. Aber es gibt noch so viel, was sie über die Hexenkunst lernen muss. Und plötzlich kehrt auch noch Elizabeth zurück! Sie hat nicht nur einen Dämonen mitgebracht, sondern verfolgt einen höllischen Plan, der die ganze Stadt in ewige Dunkelheit stürzen soll.
Autor
Claudia Gray hat als Rechtsanwältin, Journalistin, Discjockey und Kellnerin gearbeitet. All das hat sie aufgegeben, um ganztags zu schreiben. In ihrer Freizeit liest sie, kocht sie gern und hört Musik. In New Orleans lebt sie in einem über hundert Jahren alten, purpurfarbenen Haus.

Meine Meinung
Wahnsinns Fortsetzung von Autorin Claudia Gray!
Nach Band 1 war ich wirklich sehr gespannt, was mich in dieser Fortsetzung erwartet, doch mit diesem Verlag habe ich nicht gerechnet.
Doch kommen wir zu den Fakten. Die Fantasyaspekte wurden kontinuierlich ausgebaut. Man merkt die Anspannung, die Handlung dreht und wendet sich und durch die neuen Stricke, die Claudia Gray gesponnen hat, ist man nun am zweifeln, ob sich alles zum Guten wenden lässt.
Die verschiedenen Buchfiguren  werden weiterhin gut beschrieben und wachsen langsam in ihren Eigenschaften, was sie ein Stück authentisch macht. Der Umgang mit Schmerz, Liebe (dabei sei es dahingestellt in welcher Form, erwiderte, erste Liebe, schmerzhafte Liebe) & Macht lässt die Jugendlichen auch als Freunde zusammen wachsen. 
Überraschendste Charaktere waren für mich aber Dämon Asa und Adjutantin Faye. Ich glaube der nächste Band wird hier noch einiges an Geheimnissen offenbaren, die richtungsweisend sein werden.
Insgeheim tät ich ja gerne ein Spin-off von Asa lesen.
Er kann ja irgendwie nicht aus seiner Haut und doch merkt man, das da soviel mehr hinter der Figur steckt.
Schön fand ich das zum Teil offene Fragen aus dem ersten Band geklärt wurden. Insbesondere was Nadjas Mutter angeht.
Was haben Faye & Mateo gemeinsam?
Was können Sie erreichen im Kampf gegen "Jenen da unten"?
Geheimnisvoll ist auch Verlaine, ihre Vergangenheit. Was sieht Asa in Ihr?
Da möchte ich natürlich nicht zuviel verraten.
Mich konnte "Dunkler Bann" sehr überzeugen, die ansatzlose Fortsetzung ist sprachlich einfach und gut verständlich gehalten. Es gibt keinerlei logische Fehler, was das Lesen zu einem Genuss macht.

Fazit
Im Band 2 geht es richtig zur Sache. Sehr emotionsgeladen und voller toller Wendungen, Ein schönes Leseerlebnis.
Absolute Leseempfehlung!

Sterne
*****

1 Kommentar:

  1. Hallo Katia :)
    Ich warte auch noch auf mein Exemplar davon und bin schon richtig gespannt wie es mir gefällt, zumal ich vorher noch den ersten Band verschlingen muss ^^

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower