Donnerstag, 16. Juni 2016

[Rezension] Wenn du mich findest von Freya Miles



  • Preis: 9,99€ / 0,99€
  • Taschenbuch / digital
  • Seiten: 243
  • Verlag: Booklover Verlag
  • erschienen am: April 2016
  • ISBN: 978-3946534051
  • Sterne: 5/5






Wenn Geld nicht alles im Leben ist...

Klappentext
LIEBE. REICHTUM. GEFAHR John Chandler hat alles, was eine Frau sich nur wünschen kann. Er ist Juniorchef eines Imperiums und nebenbei verdammt gutaussehend. Und doch hat er ein tiefes Geheimnis, das ihn unnahbar zu machen scheint. Theresa Harding ist nach einem verhängnisvollen Schicksalsschlag in die Anonymität New Yorks geflohen, getrieben von der Hoffnung, dort niemals gefunden zu werden. Als Mädchen vom Land fühlt sie sich verloren inmitten all der perfekten Menschen, mit denen sie nichts gemeinsam hat. Als sich die Wege von John und Theresa bei New Yorks Vorzeigeunternehmen PT Chandler Modern Communications kreuzen, kann niemand ahnen, welche Gefahr ihre Liebe bergen wird und wie tief die Geheimnisse der beiden wirklich liegen. Wird ihre Liebe einen Kampf auf Leben und Tod überstehen? 
Autor
Freya Miles ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die im März 2016 ihren Debütroman im Booklover Verlag veröffentlicht hat.
Freya lebt mit ihrem Mann und der kleinen Tochter im wunderschönen Sauerland, wo sie im Jahre 1986 auch das Licht der Welt erblickte.
Hauptberuflich arbeitet die Autorin als Diplom Sozialpädagogin.
Im März 2016 erschien mit "Like a Butterfly" ihr Debüt, welches Sie gemeinsam mit der Autorin Nadine Kapp geschrieben hat.
Ab April erscheint die "Finding You" Trilogie ebenfalls im Booklover Verlag.

Meine Meinung
Auf der Suche nach ansprechendem Lesestoff bin ich über dieses Schmankerl gestolpert. Freya Miles, Autorin von "Wenn du mich findest" konnte mich mit ihrem Reihenauftakt vollenendes überzeugen. Sie überrascht mit einer guten Portion Gefühl, viel Spannung und einem ganzen Schwung Dramatik. Mich überzeugt die sanfte Annährung der Charakter, die gut ausgearbeitet sind. Theresa wie John, beide haben realistische Charaktereigenschaften und man kann die Spannung zwischen den Figuren wie eine elektronische Ladung spüren. Die tief verwurzelte Vergangenheit von John lastet schwer auf seinen Schultern und auch Theresa muss ein schweres Packerl mit sich rumtragen. Insbesonders dieser Punkt ist noch nicht ganz klar, wie genau kam es zum Brand, was hat sich damals genau abgespielt?
Die Autorin verlässt den ersten Band mit einem fiesen Cliffhanger und ich kann es kaum abwarten, bis im Juli endlich Band 2 erscheint.
Der Schreibstil ist einfach, aber detailliert gehalten und ich hatte ein tolles Kopfkino vor Augen.
intime Szenen sind ansprechend und realistisch gehalten, ich zumindest habe diese als authentisch wahrgenommen.
Das Grundgerüst der Geschichte ist in sich schlüssig und die Figuren passen sich der Handlung wunderbar an.

Dieser Roman ist meiner Meinung nach super für Romance Leser geeignet, die gerne etwas Aufregung beim Lesen haben möchten.

Fazit
Mich hat dieser Reihenauftakt total überrascht und meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen.
Der Thrillanteil ist so spannend aufgebaut, das es ein Genuss ist, der Entwicklung zu folgen und mit zu rätseln. Die emotionalen Momente sind sehr realistisch dargestellt und laden zum mitfühlen ein.
Absolute Leseempfehlung!

Sterne
*****

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower