Dienstag, 28. Juni 2016

[Rezension] Wenn du mich küsst - Juliana Stone




  • Preis 9,99€
  • Taschenbuch
  • 320 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • Auflage: 1 
  • erschienen am 18. Mai 2016
  • ISBN-10: 3473585017
  • ISBN-13: 978-3473585014
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Boys like you
  • Sterne: 5/5





Klappentext laut Amazon
Seit dem Tod ihres kleinen Bruders versinkt Monroe in Trauer und Schuld. Auch ein herrlicher Sommer in Louisiana bei ihrer Großmutter wird das nicht ändern. Sie zieht sich immer weiter zurück - bis sie Nathan begegnet. Zwischen Monroe und ihm knistert es heftig. Aber sie spürt, dass auch auf Nathans Schultern eine schwere Last liegt .

Meine Meinung
Auf dieses Buch habe ich mich in einer Leserunde beworben, da mich der Klappentext sofort ansprach. Ich dachte, dieses Thema wird nicht einfach werden und das reizte mich. Umso mehr habe ich mich dann gefreut, als ich zu den Gewinnern gehörte und es paar Tage später bei mir ankam.
Konnte es kaum erwarten und hatte sofort mit dem lesen begonnen.

Monroe, ein junges Mädel was es nicht einfach hat. Sie ist traurig, verschlossen, deprimiert und wurde "zur Erholung" zur Oma aufs Land geschickt. Dort soll sie aus Ihrem Kokon herauskommen um wieder zum leben zurück zu finden. Doch wie soll das so leicht gehen wenn man eine große Last auf seinen Schultern trägt?

Nathan, wohnhaft in der Gegend der Großmutter und beim Onkel zum arbeiten angestellt. So kommt er dann auch auf das Grundstück der beiden Frauen. Die Omi ist sehr herzig zu ihm, fragt wie es ihm geht, versorgt ihn und ist froh dass er da ist. Monroe ist eher zurückhaltend, mag nicht mit dem jungen Mann zu tun haben.
Aber wie ältere Leute so sind: Die Großmutter nimmt das so nicht hin und organisiert eine Verabredung für die beiden. Das finde ich so süß und zeigt wie herzlich sie ist, dass ihr Ihre Enkelin sehr am Herzen liegt.

Die beiden Teenies fügen sich und finden nach und nach einen Draht zueinander, merken dass beide ein schweres Schicksal haben. Bei Nathan ist recht schnell klar warum es ihm nicht gut geht, bei Monroe ist man lange zeit im Dunkeln. Es wird vage angedeutet, genaueres weiß man nicht. Das ist genau das, was hier den Spannungsfaktor immens nach oben treibt. Man mag es wissen, bekommt einen kleinen Brocken vor die Füße und das Fleisch wird wieder weggenommen.

Erst nach und nach öffnet sie sich und man versteht sehr gut warum es ihr so schlecht geht. Nathan ist an Ihrer Seite, unterstützt sie und ist ein Fels in der Brandung. Doch wird das so bleiben?

Juliana Stone hat hier ein Buch hingelegt, was einem beim lesen die Tränen in die Augen treibt. So gefühlvoll und gleichzeitig auch voller Schmerz. Dieses Vertrauen und Ehrlichkeit ist enorm. Die Liebe der Großmutter und die Geduld mit Ihrer Enkelin wohl keine Selbstverständlichkeit. Aus jeder Zeile erkennt man die Gefühle der Protagonisten, das macht das ganze so authentisch.

Das was hier in diesem Jugendbuch der Kern ist, kann wohl in jeder Familie passieren. Man muss sich über sein Handeln und deren Konsequenzen bewusst sein, dass es danach kein zurück mehr und "hätte ich es besser anders gemacht" mehr gibt. Es ist so endgültig und man muss versuchen, damit zu leben!

Fazit
Ein bewegendes Buch über Liebe, Schmerz, Verlust und das zurück in die reale Welt. Den Halt, die Freundschaft und das Vertrauen was dafür notwendig ist. Alle Themen perfekt in einem Buch zusammengefasst!

Sterne
*****

Kommentare:

  1. Das Buch klingt wirklich gut und ich werde es mir näher ansehen. Deine Rezension zwingt mich förmlich zum Kauf *grins*

    Liebste Grüße
    Sara ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    ich weiß nicht warum, aber ich finde die Bücher von Ravensburger immer total hübsch <3 Das Buch klingt auf jeden Fall interessant! Das werde ich mal im Auge behalten!

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower