Dienstag, 12. Juli 2016

[Rezension] Ein Gefühl wie warmer Sommerregen von Ella Simon

Ein Gefühl wie warmer Sommerregen - Ella Simon



  • Preis: 9,99€
  • Taschenbuch
  • Seiten: 384
  • Verlag: Goldmann Verlag
  • erschienen am: 18. Juli 2016
  • ISBN-10: 3442483832
  • ISBN-13: 978-3442483839
  • Sterne: 5/5








Inhalt
Alis Rivers hat endlich so etwas wie Glück gefunden. Ihr Job bei der südwalisischen Küstenwache in Tenby erfüllt sie, und der gut aussehende, zuverlässige Matthew gibt ihrem Leben Beständigkeit. Doch als sie auf die ungeliebte Pferdefarm ihrer Familie zurückkehrt, um ihre kranke Mutter zu unterstützen, muss sie sich den Schatten ihrer Vergangenheit stellen. Das Letzte, was sie da braucht, ist ein unverschämter, attraktiver Tierarzt, der sie völlig durcheinanderbringt. Doch Evan wurde einst von Alis mit dem Rettungsboot aus dem Meer gefischt – er verdankt ihr sein Leben. Und nun ist es an der Zeit, ihres zu retten ...

Autor
Ella Simon wuchs in einer Kleinstadt in der Steiermark auf. Nach der Matura an der Handelsakademie arbeitete sie als Studentenbetreuerin in einem internationalen College für Tourismus, ehe sie eine Familie gründete und ihre Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf machte. Ihre Liebe zu Wales arbeitete sie bereits in ihre historischen Romane ein, die sie mit großem Erfolg unter ihrem Klarnamen Sabrina Qunaj veröffentlicht. 


Meinung
Ella Simon hat mit "Ein Gefühl wie warmer Sommerregen" einen Roman geschaffen, der so authentisch aus dem Leben gegriffen wirkt. Neben der atemberaubenden Kulisse in Wales sorgen vor allem die detailgetreuen Beschreibungen fürs Fernsehfeeling.
Ich kam mir stellenweise vor wie im Film, insbesondere die Rettungsszenen, die waren so toll dargestellt - Leute, Spannung pur!
Doch auch die Figuren im Roman haben ein klassisches Eigenleben, wo man erst denkt, Alis und Evan stehen im Mittelpunkt, werden noch andere Figuren schachbrettstrategisch positioniert.
Diese tragen dann stark dazu bei, das ich schmunzelnd am Boden lag (Trösterschoki-Szene).
Ella Simon versteht es also auch, gekonnte Schlagabtausch-Szenen so zu beschreiben, das ich denke "ja, warum fällt mir sowas nie ein, wenn ich nen Spruch brauche". Allerdings haben die amüsanten Abschnitte auch oftmals ernste Hintergründe und die Vergangenheit der einzelnen Personen wirkt sich stark auf die Handlungen & Entscheidungen aus.
Ich habe diesem Roman als sehr erfrischend empfunden, weil er klar lesbar ist und ich mich in Emotionen und Gefühlen wiederfinden konnte. Bauchkneifen, Schmunzeln, Freude & Trauer, alles greifbar und sehr nachvollziehbar beschrieben.
Das Buch kommt ohne Schnörkelein aus und fügte sich anschmiegsam in meine Arme - sprich; super leicht lesbar, sollte mit vorhandener Lesezeit gesuchtet werden.


Fazit
Mit "Ein Gefühl wie warmer Sommerregen" kommen Leser, die Liebesromane mögen voll auf Ihre Kosten. Hier ist einfach alles in sich stimmig und wer Bücher mag, in die man voll abtauchen kann - bitte hier einmal zuschlagen!
Nicht nur für den Sommer ein Genuss
Absolute Leseempfehlung!

Sterne
*****

1 Kommentar:

  1. Hallo Katja,

    das klingt ja richtig schön und ich mag Liebesromane gerade total. Werde das Buch direkt auf die Wunschliste setzen! :)

    Danke für die Rezension.

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen