Mittwoch, 24. August 2016

[Rezension] Wenn du vergisst - Heidrun Wagner





  • Preis 9,99€
  • Gebunden
  • 240 Seiten
  • Verlag: Oetinger34
  • erschienen August 2016
  • ISBN-13: 978-3-95882-028-9
  • EAN: 9783958820289
  • ab 14 Jahre
  • Sterne: 4/5






Klappentext laut Homepage
Band 1 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen

Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. 
Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit. 
Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. 
Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen. 
Würdest du dich erinnern wollen?

Revolutionär neu und anders:In "Wenn du vergisst" erzählen Text und Bild die
Geschichte von Zoe, die sich von einem Tag auf den anderen an nichts mehr erinnern kann, gemeinsam.

Band 1: Wenn du vergisst
Band 2: Brennt die Schuld
Band 3: In deinem Herz

Meine Meinung
Ein Buch in dieser Aufmachung springt einem sofort ins Auge und man muss es einfach in die Hand nehmen. Was ist eine typische Bewegung? Man blättert es durch, irgendwie sieht es aber doch immer gleich aus oder?

NEIN!

Hier erwartet den Leser ein neues Konzept. Einfache schwarze Buchstaben auf weißem Grund kann doch jeder. Dieses hier sticht durch Illustrationen, Skizzen, diverse Schriftarten und anderes extra hervor. Schief, andere Typen, dunkler Hintergrund um nur ein paar zu nennen. Sehr toll, gefällt mir gut da es mal was ganz anderes ist!

Ich muss zugeben, an manchen Seiten lenkte es mich allerdings etwas vom lesen ab ;) Ich war immer am schauen was es auf den Seiten besonderes gibt und konnte mich erst danach wieder auf den Text konzentrieren. Vielleicht war das ja auch Ziel der Autorin, wer weiß.

Leider muss ich zugeben, dass dieses besondere an dem Buch auch mein persönliches Highlight war. Die Story bzw, der Inhalt des Buches konnte mich leider nicht wirklich fesseln. Wobei ich nicht mal sagen kann warum das so war.

Die Protagonisten waren so ausgearbeitet, dass man sich gut ein Bild machen konnte. Die Handlung waren nachvollziehbar und es gab einen roten Faden der sich kontinuierlich durch zog. Aber dieser gewisse Funke sprang einfach nicht zu mir rüber. Eigentlich schade, da ich mir mehr erhofft hatte. Der Klappentext liest sich sehr gut.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig, gut verständlich. Aufgelockert durch die jugendliche Sprache, ohne obszön zu wirken. Er passt seht gut zu der Zielgruppe, die dieses Buch erreichen will!

Ich schanke sehr zwischen 3 und 4 Sterne. Durch das besondere der Illustrationen gebe ich einen mehr als ich dann am Ende überlegt hatte.

Sterne
****

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen